Neuwahl im Kreisverband der Jungen Union im Augsburger Westen

Rund 30 Mitglieder der Jungen Union Augsburg-West nahmen an der Mitgliederversammlung teil und bestimmten den Kreisvorstand für die nächsten zwei Jahre. Neu als Kreisvorsitzender wurde der 26-jährige Oberhauser Stephan Lidel gewählt. Er übernahm das Amt von Philipp Höß aus Bergheim. „Jede Wahl ist ein Stück weit Vertrauensvorschuss der Mitglieder. Mein Vorstand und ich wollen dieses Vertrauen rechtfertigen und Politik von jungen Menschen für junge Menschen gestalten. Ich bin dankbar das Philipp Höß uns weiter mit seinem Wissen und seiner Erfahrung als stellvertretender Vorsitzender erhalten bleibt“, so der neue Kreisvorsitzende.
Neben Philipp Höß wurden Christina Düll aus Göggingen, Philipp Werner aus der Stadtmitte und Fabian Suchomel aus Pfersee zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Das Amt des Schatzmeister bekleidet zukünftig Marco Mendl. Michaela Schwinn und Hansjörg Geier werden als Schriftführer fungieren.
„Wir haben im Augsburger Westen den Generationenwechsel eingeleitet und ihn jetzt rebootet. Diese Erneuerung hat in den Ortsverbänden angefangen, sodass wir jetzt auch den Kreisverband updaten konnten“, so Lidel mit einem Augenzwinkern. „Diese Ausdrucksweise mag im politischen Kontext irritieren, dennoch müssen wir Politik für junge Menschen verständlich machen, wenn wir sie dafür begeistern wollen“, schließt der neue Vorsitzende. Zu weiteren Mitgliedern wurden Philipp Huber, Tobias Wittig, Lorenz da Rocha, Steven Zarling, Jonas Sulzberger, Verena Knossalla, Sebastian Steinle und Yanick Funier gewählt.
Neben Gästen aus dem Augsburger Osten, dem Augsburger Land und Günzburg waren zudem die Bezirksvorsitzende der Jungen Union Augsburg, Ruth Hintersberger, sowie CSU Kreisvorsitzender Leo Dietz anwesend, der die Wahl leitete.