Grundgesetz mit Leitkultur

Junge Union verteilt 600 deutsche Verfassungen am „Tag des Grundgesetztes“

„Unser Gemeinwesen lebt auf den Grundfesten unserer Verfassung und durch ein gemeinsames Band, das die Gemeinschaft in diesem Land zusammenhält“, so Benedikt Lika zum Tag des Grundgesetzes am 23. Mai. An diesem Tag veranstaltete die Junge Union Augsburg-Ost, an deren Spitze der Stadtrat Benedikt Lika als Kreisvorsitzender steht, deshalb eine Aktion: 600 Grundgesetze wurden nachmittags am Welser-Platz in der Augsburger Innenstadt verteilt.

„Warum wir das machen? Weil dies Teil unseres Beitrags ist zur Förderung des Gemeinsinnes in diesem Land. Wir brauchen eine deutsche Leitkultur, damit die Gesellschaft durch Individualisierung und Polarisierung der Verhältnisse keine zu starken Fliehkräfte entfaltet“, so Lika in Begründung der Aktion. Was das für die Junge Union Augsburg aber heiße, eine ‚deutsche Leitkultur‘?

„Für uns sind es vor allem zwei Dinge: Ein gesunder Verfassungspatriotismus und die Beherrschung der deutschen Sprache. Wer seine Verfassung in Grundzügen kennt, kann die freiheitliche Ordnung dieses großartigen Staates eher wertschätzen. Wer die Sprache des Landes beherrscht, kann selbst aktiv im Rahmen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung mitwirken.“ Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis des Nachmittags und sind der Meinung, dass ein Exemplar unseres Grundgesetzes in keinem Haushalt fehlen darf.